Der Ort

Das ehemalige Rittergut Mydlinghoven steht unter Denkmalschutz und liegt zwischen alten Bäumen und Wiesen in Düsseldorf-Hubbelrath. Vor ca. 15 Jahren wurde das Baudenkmal unter Einhaltung der Auflagen des Landschafts- und Naturschutzes sorgfältig instand gesetzt und umgebaut.

Heute bietet die bestehende und vollständig ausgebaute Anlage mit zahlreichen Wohneinheiten sowie großzügigen Mehrzweckbereichen die idealen Voraussetzungen für die Realisierung unseres Cohousing-Projektes.

Gut Mydlinghoven liegt mitten in einem Naturschutzgebiet. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und wollen mit der Natur im Einklang leben.

Unsere Kinder sollen durch das direkte Erleben und Erfahren der Natur den respektvollen Umgang mit Pflanzen und Tieren lernen.

Fakten und Zahlen rund um das Projekt

1. Objektdaten Grundstück

ca. 77.000m2 in Alleinlage im Naturschutzgebiet mit Bach.

Denkmalgeschützte sanierte Hofanlage: Hauptgebäude und assoziierte Gebäudeteile hochwertig 1998 kernsaniert.
Zwei frei stehende Neubauten sowie ein integriertes Parkhaus mit 42 Parkplätzen
+ ca. 20 Außenplätze für PKW seit 1998
Anbindung: ca. 2 km zur Bushaltestelle, 4 km zur S-Bahn, ca. 5 Min. zur Autobahn A3, Shuttlebus/Carsharing in Planung

2. Die zur Verfügung stehende Fläche

Wohn- und Nutzfläche gesamt ca. 5.500m2 – davon Gemeinschaftsfläche: ca. 1.000m2 Fläche für Fest- und Seminarräume, große Gemeinschaftsküche, Ateliers, Bibliothek und Fernsehzimmer, Gästezimmer, Co-Workingspace für Freiberufler

Geplant sind zudem: Kreativ- & Werk­räume, Fitnessbereich, Indoorkletterwand & Sauna

insgesamt 40-45 Wohneinheiten für Singles, Paare, Familien mit Kindern

Rechtsform

Die Genossenschaft Wir vom Gut eG ist aus dem Verein LebensRaum e.V. entstanden. Als eingetragene Genossenschaft ist sie Eigentümer der Immobilie und sichert somit bezahlbaren Wohnraum  für die nachfolgenden Generationen. Die Genossenschaft garantiert zudem die übernommene Verantwortung für das Baudenkmal sowie den Schutz der angrenzenden Landschaft und Natur.

 

Kosten – die wichtigen Größen

Genossenschaftsanteile
Die Guts-Bewohner erwerben einen Genossenschaftsanteil in Höhe von 960 € pro m2 Wohnfläche.
Diese wohnungsabhängigen Anteile dienen als Eigenkapital bei der Finanzierung.
Bei Eintritt in die Genossenschaft ist eine Pflichteinlage (1.600,- €) fällig. Diese werden bei Einzug in eine Wohnung auf die wohnungsabhängigen Anteile angerechnet.

Monatliches Nutzungsentgelt (netto / „Kaltmiete“)
resultierend aus

  • den Projektkosten (Kaufpreis & Umbaukosten)
  • der Finanzierung (Fremdkapitalanteil, Zinsbindung, Tilgungshöhe)
  • den Kosten für die Genossenschaft sowie
  • den Rücklagen für Instandhaltung und Mietausfall

aktuell liegt das Nutzungsentgelt netto bei
ca. 7,50€ / m² Wohnfläche

Alle Beteiligten setzen sich aktiv dafür ein, dass diese Kosten / qm
nicht überschritten, sondern möglichst reduziert werden.

Betriebskostenumlage („Nebenkosten“)
resultierend aus

  • den festen Betriebskosten (Grundsteuer, Versicherungen, Wartungen)
  • den verbrauchsabhängigen Betriebskosten (Gas, Strom, Wasser)
  • der Gemeinschaft (Aufgaben, Angebot, Eigenleistung)
  • den zusätzlichen Einnahmen (Seminarbetrieb, Festivitäten u.v.m.)

die individuellen Nebenkosten für die eigene Wohnung sowie anteilig für die Gemeinschaftsflächen kalkulieren wir aktuell mit ca. 3,30 € / m² Wohnfläche

Die Betriebskosten werden jährlich abgerechnet, für den individuellen
Energieverbrauch hat jede Wohnung eigene Zähler.

Fragen hierzu beantworten wir Euch gerne auf unseren Informationsveranstaltungen. Schreibt uns doch eine Nachricht, dann setzen wir uns mit Euch in Verbindung.

Rechenbeispiele Finanzen

Beispielrechnung bei Bezug einer 65 m2 Wohnung auf dem Gut:

  • 62.400 € Pflichteinlage in Genossenschaftsanteilen (960,- €/ m² Wohnfläche) – Erstattung bei Auszug.
  • 702 € monatliches Nutzungsentgeld (7,50 € pro m2 Wohnfläche) und Betriebskostenumlage (3,30 € pro m2 Wohnfläche).

Beispielrechnung bei Bezug einer 100 m2 Wohnung auf dem Gut:

  • 96.000 € Pflichteinlage in Genossenschaftsanteilen (960,- €/ m² Wohnfläche) – Erstattung bei Auszug.
  • 1080 € monatliches Nutzungsentgeld (7,50 € pro m2 Wohnfläche) und Betriebskostenumlage (3,30 € pro m2 Wohnfläche).

Lage und Pläne

Das ehemalige Rittergut liegt verkehrsgünstig mit Autobahnanbindung, aber trotzdem mitten im Grünen – im Naturschutzgebiet zwischen Erkrath, Düsseldorf und Hubbelrath.

Düsseldorf, Mettmann, Erkrath, Hilden, Solingen warten mit reichhaltigen Programmen in Kunst, Kultur und Freizeitgestaltung auf. Die A3-Auffahrt Mettmann ist in 5 Minuten zu erreichen.